Hoyschrecke 2019

 23.Liederfest

 

22.-24. November 2019

 

Kulturfabrik Hoyerswerda

Über die Hoyschrecke

hoyschrecke_anmeldungenDie Hoyschrecke ist ein metallenes Insekt, welches dem vom Verein Kulturfabrik e.V. Hoyerswerda jährlich veranstalteten Liederfest (bis 2006 Liedermachertreffen) den Namen gab. Jedes Jahr am letzten Wochenende im November trafen und treffen sich Songpoeten und Liedgruppen aus ganz Deutschland in der Lausitzer Stadt zum Gedankenaustausch, zu Workshops, einem Wettbewerb mit Publikums- und Jurypreis und natürlich auch zum Feiern bei Rotwein und Guinness.

Und jedes Jahr freuen wir uns auf Freunde, auf bekannte Gesichter, aber auch auf Neue mit interessanten Liedern und Ansichten. 
Auf dieser Homepage findet ihr alles zum Wettbewerb und Ablauf. Auf den Archiv-Seiten sind noch einmal alle bisherigen Treffen in Wort und Bild dargestellt, zum Blättern in Erinnerungen oder zur Information für jene, die bisher noch nicht bei uns waren.

Viel Spaß beim Anschauen und herzlich willkommen zu unserem nächsten Liederfest!

Aktuelles

11. Februar 2019
Unter „Programm“ findet Ihr nun den Ablauf unseres 23. Liederfestes „Hoyschrecke“. Wie Ihr seht, haben Heinz Ratz und seine Gruppe Strom & Wasser für Workshop und Café-Konzert zugesagt. Genauere Infos zum Programm werden im Laufe dieses Jahres ergänzt. Noch ein Tipp für die Bewerbungen: Ihr habt dazu bis zum 30. September 2019 Zeit. Da mancher bis dahin sicher neue Lieder geschrieben hat, ist es empfehlenswert, die Bewerbung erst im August oder September und nicht schon jetzt abzuschicken. Wir wünschen Euch gute Ideen für tolle Songs!

 

25.November 2018
Hoyschrecken schwirren aus!

Ein spannendes und abwechslungsreiches Lieder-Wochenende liegt hinter uns. Los ging es am Freitag mit der offenen Bühne, in bewährter Weise von Melvin Haack und Peter Wolter (Schnaps im Silbersee) moderiert. Publikumsliebling wurde Johanna Moll aus Erlangen. Den 2. Platz erreichte das Duo „Oh alter Knaben Herrlichkeit“. Beide Platzinhaber konnten sich somit für den Wettbewerb qualifizieren, da leider eine Teilnehmerin krankheitsbedingt ausfiel. Am Samstag erlebten die Teilnehmer, darunter zahlreiche extra angereiste Studenten eines Germanistikstudienganges, einen intensiven und offenen Workshop mit dem Bremer Michael Zachcial. Mit seiner Band „Die Grenzgänger“ bestritt er anschließend das stark besuchte Auszeit-Konzert am Nachmittag.
Dann am Abend der Wettbewerb, moderiert in professioneller Weise von Petra Schwarz. Die 8 Teilnehmer kamen u.a. aus Jena, Dresden, Hamburg, Erfurt, Wuppertal sowie aus Genf/Schweiz.
Die Jury überzeugte mit ihren Liedern und einer großartigen Performance Johanna Moll aus Erlangen. Sie erhielt dafür eine der mit 500,- dotierten Hoyschrecken.

Den Publikumspreis, ebenfalls in Form einer metallenen Hoyschrecke und einer Prämie von 500 Euro nahm der Berliner Liedkabarettist Tilman Lucke für seinen überzeugenden Auftritt entgegen.

Herzlichen Glückwunsch und ein großer Dank an alle Teilnehmer, an Pfeffi für die Organisation, an Anja und der Kufa-Mannschaft, Pille am Ton und natürlich den Sponsoren!
Wir freuen uns auf die 23. Ausgabe Ende November 2019.
Bis dahin euch alles Gute!

Die Ergebnisse:
Jurypreis 2018
1.Platz: Johanna Moll (Erlangen)

  1. Platz: Tilman Lucke (Berlin)
  2. Platz: friedericke. (Erfurt)

Publikumspreis:
1.Platz: Tilman Lucke (Berlin)

  1. Platz: Johanna Moll (Erlangen)
  2. Platz: Doc Fritz (Jena)

Publikumspreis Offene Bühne
Johanna Moll aus Erlangen