Programm

Programm

Hoyschrecke 2021
25.Liederfest

26.-28.11.2021 Kulturfabrik Hoyerswerda,
Bürgerzentrum Braugasse 1

 

FREITAG
17.00 Saal: Soundcheck

18.30 Café Auszeit: Abendessen, Auslosung

19.00 Saal: Einlass Publikum

20.00 Saal: OFFENE BÜHNE mit Publikumswertung;
Moderation: Melvin Haack & Peter Wolter
Teilnehmer: MIRO (Dresden); Christoph Biermann (Hamburg); Reni Gretsch (Potsdam); Sascha Hollick (Königsbrück); Christian Rusch (Riesa); Oliver Hemken (Hattingen bei Bochum); Anne-Dietlind Wauer (Berlin); Bernd Pakosch (Meißen); Karla Feles (Hamburg); Maria Schüritz (Leipzig).

 

SAMSTAG
11.00 Café Auszeit: WORKSHOP mit Manfred Maurenbrecher: „Mehr als Moderation –

die Geschichten zwischen den Liedern im Konzert“

15.00 Café Auszeit: CAFÉ-KONZERT mit Manfred Maurenbrecher

17.00 Saal: Soundcheck

17.00 Extra-Konzert zum Jubiläum: „Mobiles Waldzitherpunk-Kommando mit germanisch-depressiven Frequenzen“ aus Leipzig mit Jens-Paul Wollenberg, Peggy Luck, Helene Déus, Toni Linke.

18.30 Café Auszeit: Abendessen, Auslosung

19.00 Saal: Einlass Publikum

20.00 Saal: WETTBEWERBSKONZERT mit Jury- und Publikumswertung;
Moderation: Petra Schwarz
Teilnehmer in alphabetischer Reihenfolge:
Brückner & Fox (Bautzen), Sven Garrecht (Seligenstadt bei Frankfurt/Main), Kai-Uwe Jahn (Dresden), Krazy (Köln), Schauspielbrigade im Duo (Leipzig), Torsten Torsten (Leipzig) und Anna-Maria Zinke (Halle/S.). Zu diesen 7 kommt noch der Sieger bzw. die Siegerin der offenen Bühne.
Anschließend Preisverleihung!

SONNTAG
10.00 Seminarraum: BRUNCH und Diskussionsrunde „Ausblick 2022“

Rahmenprogramm:
Do. 25.11.  19 Uhr I So. 28.11.  20 Uhr
„Uta“   Dokumentarfilm
Porträt der Leipziger Malerin, Schriftstellerin und Straßenmusikerin Uta Pilling
Regie: Mario Schneider, Deutschland 2019
Eintritt: 6 €

So., 28. November um 11 Uhr
Lesung Grit Lemke „Kinder von Hoy. Freiheit, Glück und Terror“
Eintritt: VVK 11 € / Tageskasse 12 €

 

Wettbewerbsteilnehmer (Samstag)

(Die Reihenfolge des Abends wird noch ausgelost, ebenso am Freitag)

 

BRÜCKNER & FOX
„Wir hatten den Wunsch, unverfälscht und ohne Schnörkel deutsche Lieder mit akustischer Gitarre und Akkordeon zu interpretieren. Percussion und diverse Melodieinstrumente ergänzten bald unser Klangbild. Anfangs waren wir noch zufrieden, Musik von Stoppok, Gundermann, Rio Reiser, Renft … nachzuspielen.“ Inzwischen spielen Jörn Brückner (Wirtschaftsingenieur) und Martin Fox (Erzieher) aus dem ostsächsischen Bautzen auch eigene Lieder und brachten ihr erstes Album heraus. www.bruecknerundfox.de

SVEN GARRECHT
kommt aus Seligenstadt bei Frankfurt am Main. Nach seinem Studium zum Berufsmusiker (Saxophon, Piano) an der Frankfurter Musikwerkstatt arbeitete er als Musiklehrer und freier Musiker. Nach Erfahrungen in diversen Bands machte er das Klavier zum Kern seines neuen Projekts – seit 2017 hat er mit ein- und tiefgängigen „GrooveChansons“ sein erstes Programm präsentiert: witzig, frisch, frech und charmant. Dafür gab es zahlreiche Preise, z.B. Sieger des Deutschen Song Contest „Troubadour 2018“. www.svengarrecht.de

KAI-UWE JAHN
Der Dresdener Rechtsanwalt sang bereits mit 16 Jahren erste Lieder zur Gitarre. Seine musikalische Prägung kam durch Reinhard Mey, Gerhard Gundermann und Gerhard Schöne, erste eigene Lieder entstanden seit seinem Studium. 2018 gründete er seine eigene Band, allerdings wird er zur „Hoyschrecke“ solo mit Gitarre zu erleben sein. „Seine Musik will berühren, will beistehen, Mut geben zum Weitermachen, ohne den Weg abzustecken“. www.liederjahn.de

KRAZY
Hinter dem Künstlernamen Krazy verbirgt sich die Sängerin und Songautorin Uta Titz aus Köln. Lange Jahre war sie als Straßenmusikerin unterwegs, zu diesem Thema schrieb sie auch einen Roman.  Parallel dazu und danach spielte sie in verschiedenen Bands, trat auf Lesebühnen, in Kleinkunstshows und Theaterproduktionen auf, dazu auf Festivals, Demos, Partys und Beerdigungen. Inzwischen gibt es Programme mit deutschsprachigen Songs, 2020 erschien ihr erstes Album, produziert von Danny Dziuk. (keine Webseite)

SCHAUSPIELBRIGADE IM DUO
Das Leipziger Duo besteht aus dem Schauspieler Tristan Becker und dem Musiker Frank Raschke. Die Schauspielbrigade Leipzig selbst spielt in wechselnden Besetzungen als Big Band mit Streichquartett, in klassischer Bandbesetzung und vereint singende Schauspieler*innen und Profimusiker. Neben einem Gundermann-Programm stellen beide nun ein neues Programm aus eigenen Liedern vor. Im November 2021 erscheint das Studioalbum „Es ist zu laut für meine leisen Lieder“, parallel dazu entsteht eine CD in Zweierbesetzung. www.schauspielbrigade.com

TORSTEN TORSTEN
Der aus dem Thüringer Wald stammende Leipziger Singersongwriter, Mediendesigner und Sozialpädagoge „groovt sich mit der Gitarre durch die Vorgärten der deutschen Melancholie und erweckt mit seinen cleveren Lyrics eine heitere Untergrundwelt zum Leben. Seine Lieder begleitet er mit ausgesuchten Jazz- und Britpop-Akkorden, gelegentlich auch bayerischem Hackbrett oder armenischer Duduk und bringt einen Touch von Swing auf die Bühne. www.torstentorsten.de

ANNA-MARIA ZINKE
lebt seit vielen Jahren in Halle (Saale) freischaffend als Musikerin, Kunst- und Musikpädagogin. Sie gibt an Gitarre und Klavier Instrumentalunterricht, leitet Musik- und Kunstprojekte an Schulen, Kitas und Museen. Seit 2012 wirkte sie in verschiedenen Bandprojekten mit, z.B. einem Jazz-Vokalensemble und einer Bluegrass-Band, dazu Auftritte bei Lesungen und als Liedermacherin. Seit 2019 heißt ihr Bandprojekt „Anna-Maria Zinke & die Wise Old Men“. www.bandimwandel.de

Hinweis: Alle Künstler sind zum ersten Mal Teilnehmer am Wettbewerb um die Hoyschrecken.

 

Teilnehmer Offene Bühne (Freitag)

Christoph Biermann (Hamburg); MIRO (Dresden); Reni Gretsch (Potsdam); Christian Rutsch (Riesa); Sascha Hollick (Königsbrück); Oliver Hemken (Hattingen bei Bochum); Anne-Dietlind Wauer (Berlin); Bernd Pakosch (Meißen); Karla Feles (Hamburg). Der Gewinner der Publikumswertung ist 8. Teilnehmer im Wettbewerb Samstag.

 

Workshop & Café-Konzert

MANFRED MAURENBRECHER
Der Berliner zählt seit Jahren zu den wichtigsten Songpoeten Deutschlands. Ende der 1970er Jahre begann er als Liedermacher im damaligen Westberlin, schrieb Songs für Spliff, Ulla Meinecke, Hermann van Veen, Veronika Fischer und viele andere. Nach der Wende tourte er u.a. mit Gundermann (Programm „Doppelkopp“). Er war Radiomoderator, schrieb Drehbücher, Theaterstücke, einen Roman und gründete ein Lesekabarett. Die Zahl seiner Songs und Alben ist kaum zu zählen, zudem gewann er den Deutschen Kleinkunstpreis und weitere Auszeichnungen. Seine Lieder sind oft skurril und von schwarzem Humor, aber auch nachdenklich und gesellschaftskritisch. www.maurenbrecher.com

Jubiläums-Extra-Konzert
MOBILES WALDZITHERPUNK-KOMMANDO MIT GERMANISCH-DEPRESSIVEN FREQUENZEN (MoWalZipKo mgdF)
Hinter diesem sperrig-schrägen Begriff verbergen sich die Liedermacherin Peggy Luck (Gesang, Waldzither, Gitarre, Mandoline), bei der Hoyschrecke bereits ein Mal Jury-Zweite, das Gesamtkunstwerk Jens-Paul Wollenberg (Gesang, Percussion), der bereits in der DDR zu den wichtigsten und unangepassten Vertretern der Folkszene gehörte, sowie Helene Déus (Gesang, Flöten) und Toni Linke (Gesang, Geige, Waldzither, Gitarre). Die Leipziger Gruppe spielt seit dem Sommer dieses Jahres zusammen. Zu hören sein werden bekannte Folk-Hits, eigene Lieder, Brecht-Eisler-Songs, Instrumentals und anderes. www.ostfolk.de

 

Moderatoren

PETRA SCHWARZ (Wettbewerbskonzert)   In Erfurt aufgewachsen, studierte sie an der Berliner Humboldt-Uni Kultur- und Musikwissenschaften. Danach arbeitete sie beim Jugendradio DT 64, u.a. mit der Sendung „Songs – Lieder mit Grips“, sowie beim DDR-Fernsehen bei „dramms“ und „SamsTalk“. 1989 erschien ihr Buch „Liederleute“. Nach der Wende war sie Redakteurin, Autorin und vor allem als Moderatorin u.a. in der SFB-Abendschau und beim MDR in „Riverboat“ zu sehen, später auch als Pressesprecherin in der Berliner Senatsverwaltung, Dozentin für Medien-Kommunikation, Leiterin von Fachforen und Unternehmensberaterin. Ehrenamtlich tätig ist sie u.a. bei der „Liederbestenliste“. www.petraschwarz.de

 

MELVIN HAACK & PETER WOLTER (Offene Bühne) Seit mehreren Jahren moderiert Melvin Haack die offene Bühne, oft war sein Bandkollege Peter „Pit“ Wolter mit dabei. Beide gewannen 2013 mit ihrer Gruppe „Schnaps im Silbersee“ die Publikumswertung der „Hoyschrecke“ und moderierten seitdem mit viel Witz und Können den Freitagabend. Inzwischen spielen beide auch mit anderen Musikern bei „Linda und die lauten Bräute“. Ihre Moderation ist in jedem Fall schräg bis skurril. Wir dürfen wie immer gespannt sein. www.schnapsimsilbersee.de

 

Wettbewerbs-Jury

Petra Schwarz (siehe oben)

Manfred Maurenbrecher (siehe oben)

Johan Meijer (Niederlande/Berlin; Liedermacher, für Gundermanns Seilschaft e.V.)

Melvin Haack (Berlin; Musiker „Schnaps im Silbersee“ u.a.)

Peggy Luck (Leipzig; Liedermacherin; 2. Preis der Jury Hoyschrecke 2017; für PROFOLK e.V.)

Uwe Jordan (Hoyerswerda; Journalist; für Hoyerswerdaer Tageblatt/Sächsische Zeitung)

 

Änderungen sind möglich, Stand: 11.10.2021                                              Kulturfabrik e.V. Hoyerswerda

www.hoyschrecke.de ; www.kufa-hoyerswerda.de

 

Veranstalter: Kulturfabrik e.V.
mit Unterstützung von: PROFOLK e.V., Gundermanns Seilschaft e.V., Hoyerswerdaer Tageblatt, Ostsächsische Sparkasse Dresden.