Aktuelles

aktualisiert am Sonntag, 21. Oktober 2012

25.November 2018
Hoyschrecken schwirren aus!

Ein spannendes und abwechslungsreiches Lieder-Wochenende liegt hinter uns. Los ging es am Freitag mit der offenen Bühne, in bewährter Weise von Melvin Haack und Peter Wolter (Schnaps im Silbersee) moderiert. Publikumsliebling wurde Johanna Moll aus Erlangen. Den 2. Platz erreichte das Duo „Oh alter Knaben Herrlichkeit“. Beide Platzinhaber konnten sich somit für den Wettbewerb qualifizieren, da leider eine Teilnehmerin krankheitsbedingt ausfiel. Am Samstag erlebten die Teilnehmer, darunter zahlreiche extra angereiste Studenten eines Germanistikstudienganges, einen intensiven und offenen Workshop mit dem Bremer Michael Zachcial. Mit seiner Band „Die Grenzgänger“ bestritt er anschließend das stark besuchte Auszeit-Konzert am Nachmittag.
Dann am Abend der Wettbewerb, moderiert in professioneller Weise von Petra Schwarz. Die 8 Teilnehmer kamen u.a. aus Jena, Dresden, Hamburg, Erfurt, Wuppertal sowie aus Genf/Schweiz.
Die Jury überzeugte mit ihren Liedern und einer großartigen Performance Johanna Moll aus Erlangen. Sie erhielt dafür eine der mit 500,- dotierten Hoyschrecken.

Den Publikumspreis, ebenfalls in Form einer metallenen Hoyschrecke und einer Prämie von 500 Euro nahm der Berliner Liedkabarettist Tilman Lucke für seinen überzeugenden Auftritt entgegen.

Herzlichen Glückwunsch und ein großer Dank an alle Teilnehmer, an Pfeffi für die Organisation, an Anja und der Kufa-Mannschaft, Pille am Ton und natürlich den Sponsoren!
Wir freuen uns auf die 23. Ausgabe Ende November 2019.
Bis dahin euch alles Gute!

Die Ergebnisse:
Jurypreis 2018
1.Platz: Johanna Moll (Erlangen)

  1. Platz: Tilman Lucke (Berlin)
  2. Platz: friedericke. (Erfurt)

Publikumspreis:
1.Platz: Tilman Lucke (Berlin)

  1. Platz: Johanna Moll (Erlangen)
  2. Platz: Doc Fritz (Jena)

Publikumspreis Offene Bühne
Johanna Moll aus Erlangen

15.November 2018
Noch gut eine Woche bis zum Beginn unseres Liederfestes! Wir freuen uns auf viele interessante Teilnehmer und ihre Songs. Und wer sich das Ganze einfach nur anschauen möchte: An der Abendkasse gibt es noch Karten für alle Veranstaltungen. Tipp: Beide Abende zusammen für nur 13 Euro! Wir wünschen Euch eine gute Anreise ohne Stau oder Schienenersatzverkehr – und erlebnisreiche Stunden bei der „Hoyschrecke“.

4.Oktober 2018
Die Vor-Jury hat aus 31 Bewerbungen die 7 Teilnehmer für den Wettbewerb ermittelt. Es sind (alphabetisch): Doc Fritz (Jena); George Leitenberger & Band (Genf/Schweiz); Tilman Lucke (Berlin); Turid Müller & Stephan Sieveking (Hamburg); Masha Potempa (Berlin); Friederike Teichert (Erfurt) und Bastian Wadenpohl (Wuppertal).
Herzlichen Glückwunsch!
Wir danken allen, die sich beworben haben – die Auswahl war für uns nicht einfach, weil das Niveau hoch war und es viele interessante Lieder zu hören gab.
Beachtet bitte folgendes: Für die offene Bühne können wir leider, aufgrund der großen Nachfrage,  keine Anmeldungen mehr entgegen nehmen, die Kapazität dafür ist absolut erreicht.

27.September 2018
Nur noch drei Tage! Letzte Möglichkeit für Eure Bewerbungen zum Wettbewerb. Die Post, die uns bis 2. Oktober erreicht, wird noch bearbeitet – danach ist nichts mehr möglich. Wir haben wieder zahlreiche spannende Einsendungen erhalten und sind gespannt auf das Ergebnis der Vor-Jury, welches wir dann hier zeitnah bekannt geben.


11.September 2018
Endspurt, wir freuen uns auf eure Bewerbungen!
Workshop und Café -Konzert stehen fest: 11 Uhr Workshop: „Aus Alt mach Neu“ mit Michael Zachcial (Bremen, Mitglied von Profolk)
Wir entdecken verschollene Liedperlen, üben uns in der Kunst des Song-Up-Cyclings, diskutieren über Selbstverständnisse und Arbeitsbedingungen der Liedermacher heute und im Wandel der Zeit. Von Troubadix bis Bertolt Brecht, von Reinhard Mey bis Gundermann, von Claire Waldoff bis Dota.
15 Uhr CAFÉ-KONZERT mit Die Grenzgänger (Bremen)
Die Gruppe um Michael Zachcial spielt einen Querschnitt aus 30 Grenzgänger-Jahren. Mit mittlerweile 10 Alben gehören sie zu den produktivsten Lied- und Folkgruppen in Deutschland. Sie gaben unzählige Gastspiele im deutschsprachigen Raum und darüber hinaus, waren in zahlreichen Konzertmitschnitten von Bayrischer Rundfunk bis WDR zu hören. Fünfmal gab es den Preis der deutschen Schallplattenkritik. Bekannt sind sie für ihr hohes musikalisches Niveau und außergewöhnliche Themen.

5.Juli 2018
Liebe Liederfreunde, die Kulturfabrik geht kurz in die Sommerferien. Wenn Ihr Anfragen oder Bewerbungen zum Liederfest „Hoyschrecke“ habt, wartet bitte damit bis Anfang August. Vielen Dank für Euer Verständnis und bis bald!
Übrigens, unser langjähriger Partner, die Ostsächsische Sparkasse Dresden, beteiligt sich in diesem Jahr zusätzlich mit der Bewerbung der offenen Bühne, indem sie selber einen kleinen Wettbewerb um den 12 freien Platz ausgerufen haben. Mal sehen wie das läuft! Infos findet man hier!

17.Mai 2018
Liebe Liederfreunde,
heute haben wir das aktualisierte Programm, also für das 22. Liederfest „Hoyschrecke 2018“, auf unsere Webseite gestellt – unter „Programm“. Für Bewerbungen ist noch genügend Zeit, der Meldeschluss ist wie immer der 30. September. Wir wünschen Euch schöne Pfingstfeiertage und einen sonnigen Sommer. Vielleicht sehen wir einige von Euch bei den Veranstaltungen zum 20. Todestag Gerhard Gundermanns in Hoyerswerda oder bei den Premieren des Spielfilms „Gundermann“, auf den wir alle sehr gespannt sind.
Infos dazu gibt es hier!


15.Januar 2018
Die ersten Anfragen zur 22. Hoyschrecken-Auflage (23.-25.11.2018) trudeln ein.
Danke dafür, aber ihr habt noch Zeit. Bewerbungen dafür sollten vor dem Sommer, aber bis spätestens  30. September bei uns eingehen. Beachtet bitte die Anforderungen für eine Bewerbung, die schriftlich und mit CD erfolgen muss. Infos dazu findet ihr zu gegebener Zeit auf dieser Homepage.
Vielleicht sehen wir uns im Herbst in Hoyerswerda!
Oder vorher, z.B. zu unseren Aktivitäten rund um den 20.Todestag von Gerhard Gundermann?

 

Und, hier findet ihr einen kleinen Film von unserer Jubiläumsausgabe der Hoyschrecke 2016!
Viel Spaß beim anschauen!